PROXIMUS INVEST GMBH

PROXIMUS INVEST legt Spezialfonds für Gesundheitsimmobilien auf


  • Zielvolumen 300 Millionen Euro
  • Investitionen in Ärztehäuser und Facharztzentren
  • Deutschlandweit

Köln, 22. Oktober 2019. PROXIMUS INVEST, eine Tochtergesellschaft der PROXIMUS REAL ESTATE in Köln, bringt ihren ersten institutionellen Spezial-AIF für Gesundheitsimmobilien auf den Markt. Der Fonds „PROXIMUS Gesundheitsimmobilien Deutschland“ investiert deutschlandweit in Ärztehäuser, Facharztzentren und Immobilien, die von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und weiteren Anbietern im Gesundheitsmarkt betrieben werden. Das Zielvolumen beträgt 300 Millionen Euro. Das Eigenkapital des als Individualfonds konzipierten Produkts ist von einer deutschen Versicherung und einer Pensionskasse bereits voll gezeichnet. Die IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft fungiert als Service-KVG.

„Die Gesundheitsbranche ist weitgehend konjunkturunabhängig und wird von der demografischen Entwicklung in Deutschland begünstigt. Die Nachfrage von professionellen Investoren nach Spezialimmobilien wie Ärztehäusern nimmt deutlich zu“, erklärt Frank Steimel, Geschäftsführer der PROXIMUS INVEST. „Mit unserer langjährigen Gesundheitsexpertise und unserem umfassenden Netzwerk besitzen wir einen hervorragenden Marktzugang. Dabei legen wir bei unseren Assets ein besonderes Augenmerk auf die Mieterstruktur.“ Im Idealfall befinden sich niedergelassene Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen, Apotheker und weitere Gesundheitsdienstleister in einer Immobilie – das Objekt wird so dauerhaft zu einer festen Größe der medizinischen Versorgung vor Ort. Mehrere entsprechende Immobilien befinden sich in der Ankaufsprüfung von PROXIMUS INVEST.

Frank Steimel blickt auf rund 20 Jahre Erfahrung im Gesundheits- und Sozialwesen zurück: „Der Gesundheitsmarkt beschäftigt rund 7,3 Mio. Menschen – mehr als die Autoindustrie. Unser Fonds profitiert von der dynamischen Entwicklung dieses Marktes sowie von unserem Know-how für Immobilien und für das Gesundheitswesen.“

 

Über PROXIMUS INVEST GMBH

Die PROXIMUS INVEST GMBH, ein Unternehmen der PROXIMUS REAL ESTATE AG mit Hauptsitz in Köln und einer Niederlassung in Berlin, entwickelt und strukturiert Immobilienanlageprodukte für institutionelle Investoren.

In den fokussierten Assetklassen Büro-/ Geschäftshäuser und Ärztehäuser entwickelt die PROXIMUS INVEST GMBH Immobilienanlageprodukte auf Basis der individuellen Bedürfnisse der Investoren. Hierbei profitieren die Anleger vom ganzheitlichen Ansatz der PROXIMUS-Gruppe, die die gesamte Wertschöpfung aller technischen und kaufmännischen Immobilienthemen abbildet.

Über IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

(nachfolgend INTREAL)

Die INTREAL wurde 2009 gegründet und ist die erste Service-KVG, die ausschließlich auf die Auflage und Administration von Immobilienfonds für Dritte fokussiert ist. Über die INTREAL-Plattform können alle Dienstleistungen einer Service-KVG genutzt werden – ohne Interessenkonflikte neutral, schnell und effizient. So können Fonds nicht lizenzierter Partner aufgelegt werden – ohne dass sie selbst eine KVG gründen müssen. INTREAL übernimmt dabei alle investmentrechtlichen Aufgaben und Auflagen für den Betrieb und das Management einer KVG sowie durch sie aufgelegte Fonds. Darüber hinaus können neue oder bestehende KVGs ihr Back-Office an INTREAL auslagern.

Mit mehr als 260 Mitarbeitern bietet die INTREAL-Gruppe langjähriges Immobilien-Know-how sowie detailliertes und hoch professionelles Fondsadministrations-Wissen. (Stand 30.06.2019)